Passwort vergessen?
Registrieren?

Startseite | Bergsteigen | Alpendominanzen | Klettern | Rennrad | Trekking | Sonstiges

Im extremen Fels

Informationen zu "Cima d´Ambiez Ostwand (Via della Concordia) /3te Aufl. NR. 61"

« Zurück zur Übersicht

Sepp Gwiggner - 14.08.1987

Cima d`Ambiez Ostwand

neben der \"Via della Concordia\" sind auch die \"Linea Nera\" und die\"Via Soddisfazione\" empfehlenswert (beide mit Paul Gürtler 1994)



Posch Sebastian - 3.8.12

im unteren Teil viele Varianten möglich



Roli Striemitzer - 02.08.2012



Joachim Schneider (Bonn) - 22. 08. 1980



Ralf Sussmann - 14.09.2013



Tobias Bailer - 24.09.2013

Tourenbericht, Bilder und weitere Informationen im Forum auf www.rocksports.de



David Bruder - 19.12.2015

Gibt nen fahrweg bis zur agostinihütte...mit e-bike und viel strom ist der zustieg zeitlich kurz.-)

immerhin ne metologische Winterbegehung...die Idee, noch schnell zur Guglia rüber und Nachmittagssonne tanken haben wir ganz schnell als ganz großen Unsinn verworfen.



Jacques Lepesant - 24.07.2018

sehr schöne Tour, die Route Fox-Stenico gleich nebenan ist auch absolut zu empfehlen: bester Fels und tolle Kletterei



Daniel Mohler - 28.09.2019

Nicht von Molveno, sondern von Madonna di Campiglio (Vallesinella) aus haben wir diese Tour gemacht. In guten drei Stunden geht es über die Brentai Hütte zur Pedrotti Tosa Hütte, in deren Winterraum wir übernachteten. Am nächsten Morgen 2 Stunden Wanderung und zuletzt über Brentari Klettersteig absteigend zum Einstieg, dort genügend Schmelzwasser vom Gletscher. Die Concordia selbst ist relativ kurz und geradlinig, aber doch recht homogen. Tolle, steile Kletterei. Der Abstieg über den Südgrat ist mittlerweile mit Kettenständen absolut perfekt eingerichtet. Mit 50m Einfachseil kommt man zügig wieder zurück zum Einstieg.

 

Nach der Wanderung zurück zur Pedrotti Tosa Hütte sind wir am nächsten Tag über den Franzosenpfeiler auf den Crozzon di Brenta geklettert, welcher deutlich länger und anspruchsvoller ist, dafür nur mit kurzen schweren Kletterstellen.



Claire Brangeon - 28.09.2019

Enspannte Pasuetour mit liebem, zutraulichem Hund am Einstieg. Auch das Abseilen klappt super, durch perfekte Stände. Gutes Einklettern für den am darauf folgenen Tag gepanten Franzosenpfeiler. 





Kontakt
Copyright 2000-2020 extreme-collect.de
designed by Toni Friedrich