Passwort vergessen?
Registrieren?

Startseite | Bergsteigen | Alpendominanzen | Klettern | Rennrad | Trekking | Sonstiges

Im extremen Fels

Informationen zu "Freispitz Südwand (Schreck/Heel) /NEU 3te Aufl. Nr. 34"

« Zurück zur Übersicht

Sepp Gwiggner - 16.09.1992

Freispitze Südwand

neben der \"Schreck / Heel\" sind auch die \"Linke Südwand, die \"Mistral\" und die \"Tatanga Mani\" \"pausewürdig\".



Martin Treiber - 08.1989

der Schussel liess dann seine Kletterschuhe am Gipfel \"Zunge



David Bruder - 03.12.2016

Sicher ein prima Herbstziel - im Sommer ist der Zustieg ja noch Schweistreibender. Wer zum Gipfel will, sollte allerdings vor dem ersten Winterschnee dran sein, oder Platten mit Steigeisen mögen. Der mittelteil bei uns auch mit störender Schneeauflage, naja, geht scho! Wir sind einfach über die Route abgeseilt, geht mir 60m-Doppelseil sehr gut. Kein Verhänger, oft 2 oder 3 Sl auf ein mal...waren sauschnell wieder unten, so dass die Finger nicht zu viel Zeit zum Einfrieren hatten.

Schad (oder grad gut?), dass die Wand so arg ab vom Schuss ist...sonst würde ich auch gerne mal die neueren Touren daneben antesten, sieht \"leider geil\" aus.



Andreas Wunsch - 15.08.2017

Es wäre sehr schön wenn diese wilde Gegend unfrequentiert, ruhig und konserviert bleibt.



Jacques Lepesant - 23.6.2018

Tolle Kletterei, so schön der Fels in der Tour, so bröselig der Abstieg vom Joch. Schlafmöglichkeit in der Schafgufel offen zur Zeit.  



Claire Brangeon - 08.10.2018

60m Doppelseile sind ratsam





Kontakt
Copyright 2000-2020 extreme-collect.de
designed by Toni Friedrich