Passwort vergessen?
Registrieren?

Startseite | Bergsteigen | Alpendominanzen | Klettern | Rennrad | Trekking | Sonstiges

Im extremen Fels

Informationen zu "Fleischbank Ostwand (Dülfer) /3te Aufl. Nr. 51"

« Zurück zur Übersicht

Sepp Gwiggner - 19.07.2007

Fleischbank Ostwand

Die \"Dülfer\" ist eine von den einfacheren Pausetouren.

Von den 21 Ostwandrouten die ich zwischen Südostwand und Fleischbankpfeiler kenne, sind die Rebitschrisse und die Pumprisse am Fleischbankpfeiler besonders hervorzuheben.



David Bruder - 01.08.2005

...\"rotpunkt\" erst beim 2ten (oder 3ten?) Anlauf - da gings mir fast wie dem Flo Hü. ... kleiner Tipp: groß sein!  sonst hat es wenig mit 5+ zu tun...



Andreas Wunsch - 15.08.2010

Nickerchin am Gipfel. Speck schon etwas störend.



Roli Striemitzer - 17.06.2005



Thorsten Bender - Juli 2013



Marcus Hinz - 2008



Stephan Rankl - 29.08.2015

Super Kletterstellen. Hat mir sehr gut gefallen. An einigen Stellen schon a bissl abgespeckt, aber nicht so schlimm wie immer behauptet wird. Standplätze gebohrt, vereinzelt Zwischenhaken, viele Normalhaken, Keile und Friends kann man legen ohne Ende, so dass die Tour super abgesichert werden kann.

 

Mehr Infos demnächst auf www.sirdar.de



Thomas Mayer - 2014



François Renard - 07.08.2016

http://renardf.piwigo.com/picture?/19024/category/fleischbank2016



Richard Egger - 03.09.2016

Fels extrem abgespeckt. Bei der ersten Schlüsselstelle ist der Henkelgriff dermaßen abgespeckt dass man ihn schwer halten kann. Umgehung über links möglich.



David Bruder - 29.07.2018

mit philei6A0 in 1:45+Dülfer Tötenkirchel, Schüle-Haslacher,SO-Versch.,Göttner,Lucke-Strobel

über 70SL, 2000Kletter-hm, 4000hm im Abstieg....kann man machen, muss man aber nicht :-)





Kontakt
Copyright 2000-2019 extreme-collect.de
designed by Toni Friedrich