Passwort vergessen?
Registrieren?

Startseite | Bergsteigen | Alpendominanzen | Klettern | Rennrad | Trekking | Sonstiges

Im extremen Fels

Informationen zu "Hoher Göll Kleiner Trichter /3te Aufl. Nr. 59"

« Zurück zur Übersicht

Roman Veith - 26.07.1992
Ohne Ausstiegskamin (nass)!



Niko Özdemir - 01.09.2008

Schön!



Roli Striemitzer - 10.08.2008



Joachim Schneider (Bonn) - 05. 10. 1991



Johann Steiner - 2012



Thomas Mayer - 30.08.2015



Heine Klar - 11.07.2010

Rechter Ausstieg aus dem Trichter sehr lohnend! 



Tobias Bailer - 26.07.2015

wurde der Quergang auch von allen \"Rotpunktlern\" schön abgeklettert ?!?



François Renard - 31.07.2015

http://renardf.piwigo.com/index?/category/hohergoll2015



Daniel Mohler - 27.09.2016

Mein Bericht zu der Tour:

https://www.danielmohler.com/2016/09/27/kleiner-trichter-450m-vii-e-3/



Christian Niederauer - 09/2019

In der SL vor der SSL haben wir erstmal den linken Riss genommen, da stecken Verhauerhaken und oben am Ende der Sackgasse ne Schlinge mit Karabiner. So kommt man dann problemlos wieder auf die Route zurueck und kann den richtigen (mittleren) Riss nehmen ;-) SSL vom Stand weg sehr anstrengend, ist das schon die 7+?

 

Da wir vorab keine Infos zur Abseilpiste im Internet gefunden haben: Westwawerts (orografisch rechts vom Ausstieg) etwas abklettern zu Bohrhaken mit Kettenglied. Dann weiter westwaerts in Falllinie zu einem Band, mit 60m Doppelseil (50m koennten knapp reichen) konnte ich auf dem Band weiter hinab in die Rinne (Steinschlag!) zum naechsten Bohrhaken. Von dort nochmal 40-50m runter zu Band an der Pfeilerwand fast auf dem Grund des grossen Trichters zu Stand mit kleiner Plakette, die den naechsten Abseiler zeigt. Danach gibt es mehrere Abseilringe zur Auswahl, wir waren nach 3 weiteren Abseilern am Einstieg der Alten Westwand.

 

wenig aber gute NH, Staende gebohrt, ein oder zwei Bohrhaken gibts unterwegs auch, ansonsten problemlos mit Keilen/Friends/Sanduhrschlingen absicherbar. 





Kontakt
Copyright 2000-2020 extreme-collect.de
designed by Toni Friedrich