Passwort vergessen?
Registrieren?

Startseite | Bergsteigen | Alpendominanzen | Klettern | Rennrad | Trekking | Sonstiges

Im extremen Fels

Informationen zu "Punta Fiames Südostkante /3te Aufl. Nr. 83"

« Zurück zur Übersicht

Gerhard Wiedemann - 06.09.2005
Sehr schöne Tour. Die Bewertung mit 5 ist ganz schön hart.



Peter Manhartsberger - 12.07.2007
Schöne Tour mit sanierten Standplätzen. Abstieg ist sehr angenehm über Schotterfelder



Posch Sebastian - 02.06.2011

mit direktem Einstieg



Roli Striemitzer - 02.06.2011



François Renard - 19.07.2013

http://franval.renard.free.fr/PWG/picture.php?/13054/category/fiamesjori2013



Jürgen Leitz - 29.06.2013

1 bis 2 Camalots im Bereich 3 bis 5  oder große Hexen hilfreich.



Marcus Hinz - 24.06.2013



Tobias Bailer - 03.10.2013

Tourenbericht, Bilder und weitere Informationen im Forum auf www.rocksports.de



Johann Steiner - 2013



Peter Neufang - 2011



David Bruder - 31.12.2016

kein schnee nirgens....naja, auf der nordseite im abstieg ein bissl, aber turnschuh völlig ausreichend. pulli auch. begehung in unterhose ... langer unterhose. die andere war zu warm geworden.-)



Sepp Gwiggner - 23. 05. 2017

Punta Fiames Südostkante

Bei der Querung zum Dir. Einstieg über das untere Grasband gibt es nur spärliche Sicherungsmöglichkeiten.

Bis zum Originaleinstieg hinauf sind es dann 3 kurze Seillängen (IV und V-)

Die Schlüsselstelle kommt erst in der vorletzten Seillänge und ist mit V sehr streng bewertet!

 



Nils Wolfbauer - 05.09.2017

Ausgesprochen schöne Kletterei. Eher etwas untypisch für die Dolomiten - könnte so auch im Kaiser stehen. Fester und kompakter Fels der zumeist trotz einiger Begehungsspuren angenehme Rauhigkeit aufweißt. 

Die Platten sind auch sehr gut im Regen zu klettern wie wir feststellen durften. Die Kante selbst ist echte Freikletterei - wer hier an den Haken zieht versündigt sich tatsächlich. Die Kletterei ist zwar manchmal tricky (für den Grad) aber löst sich immer gut auf.



Jacques Lepesant - 2.Juni 2019

Zustieg am einfachsten über den Wanderweg 218 bis fast zur Wand hoch und in einer Rechtskehre guten Spuren folgend links zur erdigen Rinne queren. Sicherlich einer der einfachsten und schnellsten \'Pause\'-Abstiege;)



Thomas März - 03.10.19

unten brüchig und kalt, oben Plaisier, Sonne und abgeschmiert...





Kontakt
Copyright 2000-2020 extreme-collect.de
designed by Toni Friedrich