Passwort vergessen?
Registrieren?

Startseite | Bergsteigen | Alpendominanzen | Klettern | Rennrad | Trekking | Sonstiges

Im extremen Fels

Informationen zu "Roter Turm & Hundstein Südwand & Südverschneidung / 3te Aufl. Nr. 29"

« Zurück zur Übersicht

Andreas Wunsch - 31.10.2011

Super Tour, Zufahrt mit dem MTB zum Gasthof Bollenwees sehr angenehm für einen entspannten Abstieg.

 

Zustieg von den Fälenalp bis zum Fuß desSüdwestlich des Hundsteins vorgelagerten markanten Turmes. Erst direkt vor dem Turm die steile Rinne hinauf (deutliche Steigspuren, einige Versicherungen). Unmittelbar dort wo der Steig eine Markante Rinne links vom Roten Turm nach links quert (ca. 100 mh unterhalb des Einstiges in die Südwandführe des Roten Turms) den Steig verlassen und rechts ansteigend Richtung Einstieg.

 

Wir haben für die verbleibenden 50 mH zum Einsteig eine Rinne genutzt, welche etwas westlich vom Einstieg auf ein breites Schrofenband führt. Diese Rinne kann man absichern, es findet sich auch ein geschlagener Haken.

 

In der Folge keine Orientierungsschwierigkeiten.

 

Beim Abseilen vom Roten Turm die Abseilstände prüfen, da sich diese in brüchigem Fels befinden. Der unterste Abseiler ist nicht zu empfehlen, besser etweder mit 60 m Doppelseil direkt bis zum Boden abseilen oder eine der Mittleren Abseilstände nutzen.



Roli Striemitzer - 14.05.2005



David Bruder - 10.2012

...den oberen Teil des Hundstein muss ich bei Gelegenheit noch original klettern...



Jürgen Leitz - 20.10.2012

Mit 60m Halbseilen vom Roten Turm nur 1 mal abseilen.



Tobias Bailer - 03.06.2013

Tourenbericht, Bilder und weitere Informationen im Forum auf www.rocksports.de



Daniel Mohler - 21.05.2018

bei dieser Tour besser ein E-MTB und kein Stadtrad verwenden...



Christian Niederauer - 21.05.2018

Statt dem klassichen Zustieg sind wir von Süden hoch und haben den Anfang der Neutour \"Rote Freiheit\" geklettert

Viele gute NH





Kontakt
Copyright 2000-2020 extreme-collect.de
designed by Toni Friedrich