Passwort vergessen?
Registrieren?

Startseite | Bergsteigen | Alpendominanzen | Klettern | Rennrad | Trekking | Sonstiges

Im extremen Fels

Informationen zu "Scharnitzspitze Direkte Südwand /3te Aufl. Nr. 41"

« Zurück zur Übersicht

David Bruder - 01.11.2005

eine der unlohnenderen pause-touren. 1 SL ganz spannend, Rest lala. kurz auch noch...gut, dass gleich daneben noch ne viel geilere Wand steht,-)



Posch Sebastian - 30.4.11

Die erste SL anspruchsvoll, dann genuss.



Roli Striemitzer - 14.06.2003



Roland Schömer - 21.7.1979



Tobias Bailer - 09.05.2013

Tourenbericht, Bilder und weitere Informationen im Forum auf www.rocksports.de



Jürgen Leitz - 24.05.2014

Bei Abseilen über die Tour:

Gesichert wieder zum obersten Haken im Ausstiegskamin abklettern oder Opferschlinge über Block am Kaminende.

Vom Stand nach dritter SL mit 50m Halbseilen bis zum Begin der ersten SL abseilen (knapp aber möglich).



François Renard - 14.08.2016

Photos : http://renardf.piwigo.com/picture?/19174/category/scharnitzspitze2016



Nils Wolfbauer - 16.10.2016

Fangen wir von ganz unten an. Wer den linken Einstieg geht ist ein Depp. So wie wir. Wer den empfiehlt tut es wohl mit böser Absicht. BITTE RECHTS EINSTEIGEN!!!! Der linke Einstieg ist das brüchigste was ich jemals geklettert bin; und grasig obendrein. Ich habe meine Partnerin überdies noch unablässig mit faustgroßen Brocken bombardiert; trotz vorsichtigem Klettern. Absicherung ist nahezu nicht möglich. Ich war noch niemals so froh einen Bolt erreicht zu haben. Sturz hier wird ein Grounder. 

Die folgende Seillänge ist nicht der Rede wert. Die folgende Schlüsselseillänge entlang der Hangelschuppe ist einfach nur großartig und auch sehr gut abgesichert mit Klebehaken. Die Schlüsselstelle am Ende der Hangelei bedeutet gut stehen, nach rechts auf Leiste etwas abtauchen und mit links gute Seitleiste nehmen... Füße hoch und ran an den guten Griff mit der rechten Hand. 7 dürfte passen und die Stelle ist wenig onsight freundlich. Warf uns auch ab. Frei aus dem Ruhen jedenfalls kein Problem. Nach den Schwierigkeiten direkt aufwärts und nicht in die Verschneidungen links oder rechts ausweichen.

Der Rest ist übliche Verschneidungskletterei. Denke die Tour definiert sich vor allem über die Schlüsselseillänge die mit schweren Bergstiefeln und Hanfseil wohl früher tatsächlich extrem war.

Abseilen ist über die Tour möglich.





Kontakt
Copyright 2000-2019 extreme-collect.de
designed by Toni Friedrich